Voll Verknallt 4

Komödie, 2016

Hintergrund

Voll Verknallt ist schon auf unserem ersten KiFiFe-Auftritt riesig angekommen. Und VV3 konnte mit seinem 1. Preis beim Bayerischen Kinderfilmfestival noch einen draufsetzen. Und auf Youtube laufen unsere beiden VV-Filme mit Abstand am besten. Also musste es natürlich einen weiteren Teil geben.

Leider lässt sich das Altern unserer Darsteller nicht aufhalten, und um wieder die Altersvorgaben des KiFiFe einhalten zu können, musste der Cast diesmal generalverjüngt werden. Eine Abstimmung im Team hat dabei sehr klar ergeben, dass wir trotz neuer Gesichter bei den Namen der Figuren bleiben wollen, und uns also Aurela erhalten bleibt.

Gedreht wird am Ende der Sommerferien. Für die neue Crew machen wir einen Vorbereitungstag, an dem in die Technik eingewiesen wird. Nach zwei Drehtagen sind alle Szenen abgedreht. Unsere Cutter müssen sich nun beeilen, denn der Einsendeschluss für’s KiFiFe steht unmittelbar bevor. Wir werden rechzeitig fertig, der Film wird zum Festival angenommen, und wir freuen uns nun auf die Premiere im Dezember im E-Werk.

Noch was? Ach ja, der Mathe-Unterricht wird durch Latein ersetzt. Ansonsten bleibt Vieles beim Alten.

Mitwirkende

Besetzung

Nina Maisel
Aurela
Lillian Carow
Djamila
Jennifer Thiel
Laurena
Hannah Geier
Marina
Mia Geier
Gina

Crew

  • Felisa Schraud
  • Amelie Paustian
  • Annika Pulz
  • Philipp Raps

Teamer

  • Julius Jüsten
  • Sophie Kuhrt
  • Julian Dittrich

Coaches und Betreuer

  • Yvonne Thamm
  • Annett Kuhrt
  • Elien Geier
  • Kerstin Paustian
  • Sören Kuhrt
  • Heijko Bauer
  • Thorsten De Souza Santos

Inhalt

Szenenbild Voll Verknallt 4: Mathe-Hausaufgaben

Aurela ist natürlich wieder verknallt. Angestachelt durch ihre Freundinnen steht sie kurz davor, ein Date mit ihrem Schwarm zu ergattern. Da erblickt er ihr total outgedatetes, weil schon über 6 Monate altes Handy und lässt sie abblitzen. Das will sie nicht auf sich sitzen lassen und ergreift Maßnahmen, um in Zukunft zu den Coolen zu gehören.

Aufführungen

9.12.2016 Premiere auf dem 12. Mittelfränkischen Kinderfilmfestival

News