Kifinale 2016 – Die besten Kinderfilme Bayerns

Auf dem Bayerischen Kinder- und Jugendfilmfestival werden alle zwei Jahre die besten Kinder- und Jugendfilme Bayerns gekürt. Voll Verknallt 3 konnte 2016 einen der zwei Kinderfilmpreise gewinnen.

Vormittag: Workshops für Filmemacher

Workshop Special Effects
Workshop Special Effects

Früh am Morgen starten wir zum zweiten Mal innerhalb einer Woche nach Ingolstadt. Der Tag beginnt dort um 10:00 mit Workshops. Zur Wahl stehen Themen wie Licht, Schauspiel oder Drehbuch. Unsere Künstler entscheiden sich für die Regie-, Special-Effects- und Slow-Motion-Sessions. Die Special-Effektler bringen stolz selbstgemachte, abgeschnittene Finger mit. Die Regisseure kommen inspiriert mit neuen Filmideen und können es kaum erwarten, unsere Beiträge für’s kommende JuFiFe zu planen. Das erste Projekt wird noch an Ort und Stelle in die Wege geleitet.

Nach den Workshops werden alle Teilnehmer in einer langen Mittagspause mit leckeren Häppchen verpflegt. Wir haben Zeit, die in den Workshops gewonnenen Erkenntnisse auszutauschen und die Sonne zu genießen.

Nachmittag: Preisverleihung auf dem Jufinale

Um 14:30 steigt schließlich die Spannung. Das Publikum wird zur Preisverleihung in den großen Saal gelassen. Neun Datenträgerwolpertinger sind zu vergeben für die besten Kinder- und Jugendfilme Bayerns der vergangenen zwei Jahre. Zwei der Wolpertinger sind gleichberechtigt für die besten Filme der Kinderfilmfestivals vorgesehen, die anderen für die der Jugendfilmfestivals. Alle Filme werden in den jeweiligen Kategorien noch einmal kurz angespielt. Das Publikum lacht laut bei „Ich bin Jorek”. Wir lernen, dass für die Kinderjury besonders das Ende, der Anfang und die Mitte eines Filmes wichtig sind. Und natürlich das Happy End.

Mittagspause
Mittagspause

„Da sprüht die Luft und da ist irgendwas in der Atmosphäre. … Das Gekreische und diese Begeisterung, die find ich toll.”
Elmar Wepper zur Stimmung auf dem Kifinale/Jufinale 2016

Und der erste Preis des Tages geht tatsächlich an Nie Wieder Shakespeare! Unser Team nimmt auf der Bühne ihre vom Ministerpräsidenten gestiftete Trophäe von Elmar Wepper entgegen. Die 7 Filmemacher, die das Team heute vertreten, stehen atem- und sprachlos den Interviewern gegenüber. Die Kinder-Jury begründet ihre Entscheidung mit einer schönen Laudatio, dann geht es wieder auf die Plätze. Den zweiten Kinderfilmpreis gewinnt eine Filmgruppe aus Uttenreuth. Quasi ein Doppelschlag aus Erlangen. Wir sind stolz!

Nach der Preisverleihung
Nach der Preisverleihung

„… Ein langweiliger Schultag, selbstgeschriebene Liebesbriefe, die besten Freundinnen und auch Pudding macht die ganze Sache für Aurela nicht einfacher. Die jungen Schauspieler und Schauspielerinnen haben uns sehr gut gefallen und machen den Film zu einem richtigen Erlebnis.”
Aus der Begründung der Kinderjury

Wir unterhalten uns noch etwas mit den Veranstaltern und anderen Filmemachern, geben Interviews, fotografieren und snappen unsere Trophäe. Schließlich trennen wir uns schweren Herzens von Ingolstadt und machen uns auf den Heimweg. Denn morgen ist ja Schule. Einen großen Dank an die Organisatoren dieser Veranstaltung. Und herzlichen Glückwunsch dem ganzen Team von Voll Verknallt 3!

PS: Das nächste Kifinale/Jufinale findet 2018 in Roth statt. Also ein Mittelfränkisches Heimspiel für uns!

Das Filmteam bei der Preisverleihung
Das Filmteam bei der Preisverleihung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.