Kamerakran

Wir brauchen einen Kamerakran!

Unsere Anforderungen? Er soll eine DSLR halten können, ruckelfreie Drehungen und Schwenks ermöglichen, einen möglichst langen Ausleger haben, und die Kameraneigung automatisch anpassen können. Er darf nichts wiegen und nichts kosten 😉 Jedenfalls inklusive nötigem Zubehör nicht viel mehr als 1000€.

Wir hatten uns bereits einen SlideKamera-Kamerakran für VFIA gemietet. Leider konnten wir ihn wegen einiger fehlender Teile nicht bei den Dreharbeiten einsetzen, aber immerhin hatten wir zum ersten mal einen Kran in der Hand und haben gelernt:

  • Ein Kamerakran kann ganz schön schwer sein. Das Gewicht unbedingt im Auge behalten!
  • Es muss kein 6-Meter-Kran sein. Auch mit einem 1,50m-Radius kann man beeindruckende Aufnahmen machen
  • Es gibt eine Menge wichtiges Zubehör. Beim Preisvergleich unebdingt beachten.

Kräne – Shortlist

Welche Produkte kommen also nun für uns in Frage? Wir haben uns im Internet umgeschaut – hier sind unsere Ergebnisse:

Camcraft The Crane

Traglast: „Für alle gängigen DSLR geeignet“
Ausleger: 100cm bis 185cm
Zubehör: Gegengewichte und 3D-Schwenkkopf inkl.
Zur Homepage
Shop

Glidecam Camcrane 200

Traglast: 13,6kg
Gewicht: 9,6kg
Radius: 1,83-2,16m
Zubehör:
Zur Homepage
Shop

Kessler Crane KC-Lite 8.0

Traglast: 4.5kg
Gewicht: 5.2kg
Radius: 170cm
Zubehör: Tasche (50€)
Zur Homepage
Shop

PROAIM 9FT JIB

Traglast: 6.8kg
Gewicht: 6.3kg
Radius: 230cm (?), max. Höhe inkl. Stand 2.60m
Zubehör: inkl. Tasche und JIB-Stand; 12 ft JIB ohne Tasche (7.7kg, max.Höhe 3.50m, 500€), es gibt auch Pakete mit Schiene und Dolly
Zur Homepage
Shop

ProAm ProAm® DVC200

Traglast: 3.6kg
Gewicht: 5.4kg
Radius: 152cm
Rezensionen: 43 Positive bei Amazon US
Zubehör: inkl. Tripod & Lifetime Warranty, Neigungshebel, 4′ Verlängerung (121cm, €200), Panoramakopf (€75), Neigungsfixierer (€30)
Zur Homepage
Shop

ProAm Telescopium

Traglast: 3.6kg
Gewicht: 5.4kg
Radius: 183cm (?)
Zubehör: u.a. 4′ Verlängerung (121cm, €200), Panoramakopf (€75), Tripod (€75), Neigungsfixierer (€30)
Zur Homepage
Shop

Rollei Mini Crane M1

Traglast: 5kg
Gewicht: 1.5kg
Radius: 120cm
Zubehör: u.a. Pan Head (150€)
Zur Homepage
Testbericht

Rollei Mini Crane M5

Traglast: 7kg
Gewicht: 2.5kg
Radius: 120cm
Zubehör: u.a. Pan Head (?) (150€)
Zur Homepage
Datenblatt

Slidekamera HKR-1

Diesen oder einen ähnlichen Kran hatten wir uns ausgeliehen für VFIA.
Traglast: 5kg
Gewicht: 12kg
Ausleger: 165cm
Zubehör: Gegengewichte inkl., Drehkopf (129€), Heavy Duty Stativ (€462), Slide Kamera HST-2 tripod
Zur Homepage
Shop

speccctraCrane junior 160 AT-X2 PRO

Traglast: 4kg
Gewicht: 3.6kg
Radius: 122cm
Zubehör: u.a. inkl. FlexTilt, Inkl. Tasche und Stativ 925€, Neigekopf 50€, Drehkranz und Adapter 150€, Stativ 110€
Zur Homepage

speccctraCrane junior 200 AT Classic

Traglast: 4kg
Gewicht: 3.6kg
Radius: 152cm
Zubehör: u.a. inkl. FlexTilt, Neigekopf 50€, Drehkranz und Adapter 150€, Stativ 110€
Zur Homepage

Unsere Entscheidung

Aktuell favorisieren wir den ProAm DVC 200. Dazu eine Tasche, Stativ, 360° Panoramafassung, Kugellager, Neigungsfixierer, 4-Fuß-Erweiterung und Manfrotto-Fluidhead. Wir sind gespannt und melden uns, wenn der Kran eingetroffen ist.

Update

Unser Kran ist da! Wie oben angegeben ist es der DVC 200 geworden. Nach einigen ersten Proben haben wir einen guten Eindruck von ihm. Das Kugellager erlaubt schöne saubere Schwenks, die automatisch Höhenverstellung arbeitet prima. Zwei Probleme mussten gelöst werden:

  1. Arm, Tripod und Kugellager lassen sich mit den mitgelieferten Schrauben nicht verbinden. Passende Schrauben sind im Baumarkt auch nicht zu bekommen (Zollschrauben). Wir haben das Problem mit einer Hilfskonstruktion gelöst und warten noch auf eine passende Schraube vom Hersteller.
  2. Unser Kran neigt zum leichten Links-Kippen. Wir glauben, dass wir dieses Problem umgehen können, indem wir die mitgelieferte senkrechte Gewichtshalterung durch eine waagerechte ersetzen und mit den Gewichten einen Ausgleicht zum Kamera-Gewicht schaffen.

Demnächst stehen die ersten Dreharbeiten mit Kran an. Wir sind gespannt, was sich unsere Filmemacher alles einfallen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.