Die Zugvögel in Österreich

Auf dem Youki Festival
Foto: (c) YOUKI

Tolle Nachrichten aus Österreich: Die Zugvögel laufen im internationalen Wettbewerb auf Österreichs größtem, internationalen Jugend Medien Festival!

  • Ort: Medien Kultur Haus, Pollheimerstraße 17, 4600 Wels
  • Zeit: Mittwoch 18.11.2015 11:00
  • Anreise: Ca. 3 bis 4h von Erlangen mit Auto oder ICE
  • Infos: Homepage Youki Festival

Da der 18. November in Bayern schulfrei ist, gehen wir davon aus, dass sich einige Filmemacher auf den Weg nach Oberösterreich machen. Nach dem Screening wird es eine kurze Q&A mit den Beteiligten geben.

Für eine begrenzte Anzahl Filmemacher stehen günstige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wer also schon am Dienstag Abend an der Eröffnungsveranstaltung teilnehmen möchte, kann eine Nacht in Wels verbringen.

Die Preisverleihung findet am Samstag statt. Für diesen Wettbewerb werden Hauptpreise in drei Altersgruppen vergeben sowie ein Publikumspreis.

Wir freuen uns auf Wels!!

Hier geht’s zur Homepage der Zugvögel

Kurzfilm-Festivals: Fristen, Adressen und Themen

Wie können junge Filmemacher ihre selbstproduzierten Kurzfilme ins Kino bringen? Welche Kurzfilm-Festivals gibt es? Eine kurze Liste der Festivals, zu denen wir unsere Filme einreichen, eingereicht haben, einreichen wollen oder werden bzw. vergessen haben, einzureichen.

„Kurzfilm-Festivals: Fristen, Adressen und Themen“ weiterlesen

Drei Euro-Catering für Jugendfilmgruppen

Catering – damit es jedem schmeckt

Catering – oft unterschätzt, aber ein ganz wesentlicher Bestandteil eines Filmprojektes. Hungrige Filmemacher sind nicht gut für die Stimmung am Set. Und wer einen Keks im Mund hat, macht weniger Krach und ruiniert nicht die nächste Tonaufnahme. Aber was bietet man einer Gruppe Kinder und Jugendlicher an, wenn das Budget knapp ist?

Unsere Rahmenbedingungen:

  • Es soll gesund sein.
  • Es soll jedem schmecken
  • Wir wollen mit 3€ je Tag und Kopf auskommen
  • Eine Person steht fast Vollzeit für das Catering zur Verfügung

Einkaufen

Wir greifen auf Discounter zurück, aber verzichten soweit möglich auf Fertiggerichte und Geschmacksverstärker. Wer sich auf dem Wochenmarkt oder beim Bio-Bauern versorgen will, wird wahrscheinlich mit 3€ nicht auskommen.

Zusätzlich fragen wir die Eltern, wer noch etwas zum Buffet beitragen möchte. So kommen noch z.B. Brezen, Krapfen oder selbstgebackener Kuchen dazu.

Getränke

Catering für Jugendfilmgruppen - Getränke

Getränke sind das Wichtigste überhaupt. Sie sollten immer in ausreichender Menge bereit stehen. Unser Tipp:

  • Drei 0,5-Liter PET Flaschen je Kopf und Tag.
  • Je zur Hälfte Wasser und Saftschorle
  • Dazu warmer Tee

Glasflaschen verbieten sich auf offensichtlichen Gründen. Große Flaschen und Becher schonen den Geldbeutel, aber wir haben keine Lust dauernd aufzuwischen. Auf Cola und Limo verzichten wir, Kinder mit zuviel Zucker im Blut werden schnell anstrengend. Energy-Drinks kommen grundsätzlich nicht ins Haus. Bei größeren Jugendlichen oder für die Eltern kann man auch mal einen Kaffee anbieten.

Für die Flaschen liegen Permanent-Marker bereit. Wer sich eine Flasche öffnet, schreibt seinen Namen darauf. Andernfalls steht am Abend das ganze Haus voller halbleerer Flaschen.

Mischen verboten

Ich kenne kein Kind, dass einen mit Käse überbackenen Blumenkohl-Tomaten-Oliven-Schinken-Auflauf essen würde. Alles wird von irgendjemandem nicht gemocht. Daher versuchen wir die Zutaten möglichst getrennt und immer gut erkennbar zu lassen, so dass sich jeder Seins heraussuchen kann.

Häufige Ablehnugsgründe:

  • Geschmack: Tomaten, Fisch, überbackener Käse, …
  • Weltanschauung: Schweinefleisch, oder Fleisch überhaupt, …
  • Gesundheit: Zucker, Milch, Nüsse, Mehl (Gluten), Sellerie, Soja, Senf …

Dem Koch sollten alle Einschränkungen (vor allem die Lebensmittelallergien, Unverträglichkeiten, Diabetes) bekannt sein. Vorher mit den Eltern besprechen!

Auf Schweinefleisch verzichten wir fast ganz – Kinder mögen es einfach nicht. Wenn Fleisch, dann Geflügel.

Frühstück

Optional – Das Frühstück kostet Geld und wertvolle Drehzeit. Andererseits ist es cool, den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück zu beginnen. Wir machen das eher selten.

  • Grundausstattung: Tee, Orangensaft, Milch, Brötchen, Butter, Nusscreme, Corn Flakes
  • Für Anspruchsvolle zusätzlich: Käse, Brezen, Honig, Marmelade, Müsli, Obst.

Zwischendurch

Frisches Gemüse für zwischendurch

Vor allem rohes Obst und Gemüse, je nach Saison und ggf. in greifbare Stücke geschnitten:

  • Salatgurken
  • Möhren
  • Kohlrabi
  • Paprika
  • Äpfel
  • Bananen
  • Kernlose Weintrauben
  • Mandarinen

Partytomaten sind relativ teuer, große Tomaten sind schwer zu essen. Bei Konzentrationsdefiziten können auch mal gezielt ein paar Kekse bereitgestellt werden.

Mittag

Zucchini-Suppe

Warm, sättigend, nicht zu schwer und nicht zu lang. Wir setzen gern auf Suppen und selbstgebackene TK-Laugenstangen, Brezen, Baguettes und Knäckebrot. Kinder sind zwar auch bei Suppen zunächst eher skeptisch. Wenn sie jedoch gut gemacht sind gibt es keine Beschwerden:

  • Zucchinisuppe
  • Tomatensuppe
  • Buchstabensuppe
  • Lauchsuppe

Auch die Baguettes und Laugenstangen in kleinere Stücke schneiden, sonst bleiben überall halb angebissene Teile liegen. Gemäß dem Grundsatz „Mischen verboten“ stellen wir jeden Tag eine andere, pürierte Gemüsesuppe aus wenigen Zutaten her und stellen alles weitere separat als Topping auf den Tisch: Schinkenwürfel, Geflügelwiener, gebratene Champignons, geschmorte Zwiebeln, Naturjoghurt, Croutons. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dazu Butter, Frischkäse oder Käse als Belag für die Laugenstangen.

Kaffee

Tagsüber halten wir uns mit Süßigkeiten eher zurück. Zur Kaffeezeit dürfen nun Kekse auf den Tisch. Und natürlich selbstgebackener Kuchen. Hier können sich auch die Eltern der Filmemacher gut beteiligen. Die persönlichen Favoriten unserer Filmemacher: Zimtschnecken, Zitronenkuchen, Schokokuchen. Auf klebrige Süßigkeiten sollte verzichtet werden, sonst finden sich die Spuren auf der Kameratechnik wieder.

Abendessen

Jetzt darf gefeiert werden. Nach einem ereignisreichen Tag ist es schön noch ein oder zwei Stunden zusammen zu sitzen. Die abholenden Eltern kommen nach und nach und setzen sich noch eine Weile dazu. Möglicherweise sind die Kids aber schon wieder mit Kameras und neuen Projekten unterwegs.

Typische Mahlzeiten am Abend:

  • Nudeln mit Pesto
  • Chilli (Fleisch ggf. separat)
  • Hühnerschnitzelchen in Parmesan
  • Eierkuchen/Pfannkuchen/Plinsen mit verschiedenen süßen oder herzhaften Füllungen
  • Ofenkartoffeln

Bei Nudeln am besten zwei Sorten Pesto und Tomatensoße separat bereit stellen. Genovese und Rosso kommen immer gut an. Wird Pesto fertig im Glas gekauft lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste, hier gibt es gravierende Unterschiede. Dazu geriebener Parmesan, Käse in Scheiben oder Fleischbällchen.

Hygiene

Ein wichtiges Thema, auf das wir vielleicht in einem späteren Post eingehen. Besonders wichtig wird es im Umgang mit rohem Fleisch oder Fisch, oder anderen verderblichen Lebensmitteln. Unter Umständen kann ein Nachweis über eine Belehrung des Gesundheitsamtes erforderlich sein. Bitte informiert Euch!

Rezepte

Wollen wir vielleicht später posten. Einige Rezepte die uns gefallen findet Ihr in unserer Rezeptesammlung auf Chefkoch.de

Filmen mit DSLR – ISO Wert

Richtig belichten beim Filmen mit der Canon EOS

Filmen mit Canon EOS für Jugendliche und Kinder

Wir lieben unsere Canon EOS, aber ein paar Kleinigkeiten stören uns schon doch. Zum Beispiel die Belichtung. Beim Filmen stehen nur Vollautomatik und voll-manuelle Einstellung zur Wahl. Und da wir mit den Einstellungen der Automatik meistens nicht einverstanden sind (zu hohe ISO-Werte, zu kurze Belichtungszeiten, und die Blende wollen wir sowieso selbst wählen), bleibt nur, alles von Hand einzustellen.

Wir werfen heute einen Blick auf den ISO-Wert. Was er ist, was er bewirkt und wie man ihn einstellt.

ISO-Wert
Was ist der ISO-Wert?

Der ISO-Wert gibt die Empfindlichkeit des Bildsensors an. Bei einem niedrigen ISO-Wert (z.B. „100“) ist die Empfindlichkeit niedrig, das Bild wird also eher dunkler. Ein hoher ISO-Wert (z.B. „6400“) bedeutet hohe Empfindlichkeit, das Bild wird also heller. Bei dunklen Motiven muss man also einen höheren ISO-Wert wählen.

Was spricht gegen einen hohen ISO Wert?

Bei hohen ISO-Werten beginnt das Bild zu rauschen. Auf den Bildern könnt ihr sehen, wie auf weißen Flächen störende Flecken erscheinen. Wenn möglich, wählt immer einen möglichst kleinen ISO-Wert.

Übrigens: Der Effekt des ISO-Wertes kann zwischen verschiedenen Kamera-Modellen sehr unterschiedlich ausfallen. Probiert aus, welcher ISO-Wert bei Eurer Kamera noch vernünftige Aufnahmen liefert!

Und was soll ich jetzt machen?

Je nach verfügbarem Licht wählen wir zwischen ISO 100, 200 und 400. Mit der EOS 600D ist ISO 800 gerade noch OK, bei der EOS 100D kann man sogar ISO 1600 versuchen. Noch höhere Werte wählen wir nur in Notfällen, weil bei ihnen das Rauschen definitiv negativ auffallen wird.

Richtige Belichtung: ISO 12.800

ISO 1600

ISO 200

Wie kann ich den ISO-Wert verändern?
Falls nicht bereits geschehen – zunächst müsst Ihr die Kamera auf manuelle Belichtung stellen. Dazu die Kamera in den Video-Modus schalten, auf der Rückseite der Kamera den „MENU“ Schalter drücken (4) und im ersten Fenster „Movie-Belicht“ auf „Manuell“ stellen (6).

An der Oberseite der EOS 600D befindet sich ein Knopf mit der Aufschrift „ISO“ (1). Wenn er gedrückt wird, erscheinen im Menü die verfügbaren Werte (2). Einfach mit den Navigationstasten (3) den gewünschten Wert einstellen und „Set“ (3) drücken.

Wenn „AUTO“ gewählt wird, wählt die Kamera den ISO-Wert selbst. Das geschieht sogar während der Aufnahme, d.h. mit „Auto“ könnt Ihr die Belichtung bei laufender Aufnahme an wechselnde Lichtverhältnisse automatisch anpassen lassen.

Im Display seht ihn unten rechts den aktuell eingestellten Wert (5) (falls nicht – einfach ein paar mal auf den „INFO“-Schalter (4) an der Rückseite des Gehäuses drücken)

EOS 600D: ISO-Wert einstellen, Oberseite EOS 600D: ISO-Wert einstellen, Rückseite EOS 600D: ISO-Wert im Display EOS 600D: Automatische Belichtung einstellen

Ein paar Links für alle, die noch noch weiterlesen möchten:

Das JuFiFe 2015

Das JuFiFe 2015

Nie Wieder Shakespeare ist auf dem 27. Jugendfilmfestival (JuFiFe) 2015 gleich mit zwei Filmen von zwei Teams zu sehen. Nightmare wird am Eröffnungsabend als dritter Film laufen. Und die Zugvögel laufen als Abschlussfilm des Festivals am Sonntag Nachmittag. Das JuFiFe findet vom Freitag den 13. bis Sonntag den 15. März statt, wie immer im Cinecitta in Nürnberg. Der Eintritt ist frei.

Programm-Highlights (aus unserer Sicht):

Freitag

18:00
Festivaleröffnung
18:15 bis 20:15
Nightmare läuft im ersten Block. Es wird auch ein Trailer von vfia zu sehen sein.
23:30
Programmende

Samstag

14:00 bis 16:00
Workshops für junge Filmemacher:

  • Von der Idee zum ersten eigenen Film (Grundlagen des Filmemachens)
  • Let’s GoPro (Drehen mit Actioncams)
16:15 bis 23:20
Filmprogramm

Sonntag

12:15 bis 16:50
Filmprogramm
15:30 bis 16:50
Die Zugvögel laufen als Festival-Abschluss im dritten Block
18:00
Preisverleihung

Links

Das Event in Facebook: https://www.facebook.com/events/1589447281269794/
Die Homepage des JuFiFe: http://www.jugendfilmfestival.de/
Das vollständige Programm des Festivals: http://www.jufinale.de/mittelfranken/programm/programmuebersicht.html
Nähere Infos zu den Workshops: http://www.jufinale.de/mittelfranken/programm/workshops.html

Zugvögel auf dem JuFiFe